Wir unternahmen mit 67 Teilnehmern einen dreitägigen Ausflug nach Leer, Norderney und Papenburg. Erstes Ziel war die alte Hafen- und Handelstadt Leer, dem „Tor Ostfrieslands“. Dort wurde zunächst im Rahmen einer Stadtführung das historische Rathaus aus dem Jahr 1864, der Museumshafen sowie die liebevoll restaurierte Altstadt besichtigt. Nach dem Zimmerbezug in einem zentral gelegenen Hotel erlebte die Gruppe einen unvergesslichen Barbecueabend in der urigen „Texas River-Ranch“ am Ufer der Ems.

Am zweiten Reisetag stand Norderney, die zweitgrößte der ostfriesischen Inseln, auf dem Programm. Nach einer kurzweiligen und stürmischen Fährüberfahrt standen die Busse zur Inselrundfahrt am Anleger bereit. Bei dieser Rundfahrt lernten die Ausflügler die endlos erscheinende Dünenlandschaft im Ostteil der Insel sowie das mondäne Flair der Stadt Norderney kennen. Anschließend bestand Gelegenheit zu einem Strandspazierung oder einem Einkaufbummel in den zahlreichen Geschäften der Insel. Nach der Rückankunft in Leer ließ man sich mit einem mehrgängigen Menü vom Hotelkoch verwöhnen. Abschluss des ereignisreichen Tages bildete ein gemütliches Beisammensein in der urigen Hotelbar „Fischerkate“.

„Zu Besuch bei den Ozeanriesen“ lautete das Motto des dritten Reisetages. Bei einer Führung durch das Besucherzentrum der Papenburger Meyer Werft erhielten die Teilnehmer interessante Einblicke in den modernen Schiffbau. In den beiden gigantischen Werfthallen konnten die in Bau befindlichen großen Kreuzfahrtschiffe „AIDAbella“ und „Celebrity Solstice“ bewundert werden. Nach einem gemeinsamen Mittagessen bestand noch Gelegenheit, Papenburg mit seinen zahlreichen Kanälen sowie die Brigg „Friederike von Papenburg“ (Foto) zu besichtigen. Alle Teilnehmer waren von dem maritimen Wochenende begeistert.