Ehrungen und Vorstandswahlen standen im Mittelpunkt unserer Mitgliederversammlung, die am Freitag, 11.11.05, in unserem Proberaum Alte Kapelle stattfand.
Auf 10-jährige Treue zum Verein kann Christian Luke (Sopran- u. Altflötist) zurückblicken. Er wurde von Kreisfachleiter für das Spielmannswesen, Hermann Josef Plaßmann, mit der Ehrennadel in Bronze des Volksmusikerbundes NRW ausgezeichnet und erhielt außerdem unseren vereinsinternen Orden. Für seine 20-jährige aktive Mitgliedschaft wurde Gregor Dubratz (Lyraspieler) mit der Ehrennadel in Silber des Volksmusikerbundes NRW geehrt.
Zu neuen Ehrenmitgliedern wurden Wigbert Bröcher und Helmut Fischer ernannt. Beide sind seit nunmehr 37 Jahren im Schlagwerk aktiv und erhielten von unserem Vorsitzenden Thomas Eich die Ehren-Urkunde überreicht.

Kreisfachleiter Hermann Josef Plaßmann (hintere Reihe links) und Vorsitzender Thomas Eich (hintere Reihe rechts) mit den geehrten Mitgliedern Helmut Fischer, Christian Luke, Gregor Dubratz und Wigbert Bröcher (von links).

 

Bei den turnusmäßigen Vorstandswahlen wurde Stefan Fischer (Bousche) unser neuer 2. Vorsitzender und löste damit Udo Fischer nach 12-jähriger Tätigkeit im Vorstand ab. Die Neubesetzung bleibt quasi in der Familie, denn Udo und Stefan sind Vettern.
Jan Hennrichs wurde neuer 1. Beisitzer für Ansgar Eichert, der auch weiterhin musikalischer Leiter bleibt. Einstimmig in ihren Ämtern bestätigt wurden Kassierer Stefan Eich, 2. Beisitzerin Jessica Wernscheid sowie die Kassenprüfer Johannes Fischer und Theo Niklas.

Unser Vorstand nach der Wahl. Von links nach rechts: 2. Beisitzerin Jessica Wernscheid, Jugendsprecherin Sara Eich, Kassierer Stefan Eich, 3. Beisitzer Helmut Fischer, 1. Beisitzer Jan Hennrichs, 1. Vorsitzender Thomas Eich, Schriftführer Gregor Dubratz und 2. Vorsitzender Stefan Fischer.

 

Zu allen 40 Proben anwesend waren Max Bröcher, Manni Eich, Klaus Hetzel und Janina Quast. Nur einmal fehlten Jens Alteköster, Jonas Bröcher, Sarah Huwald und Nicole Rademacher. Lediglich zweimal fehlten Marco Arns und Lea Schicke.

Für gute Probenbeteiligung wurden gleich 10 Musiker ausgezeichnet und mit einem Präsent belohnt.

 

Im Jahresbericht erinnerte Schriftführer Gregor Dubratz noch einmal an die abgelaufene Saison 2005. Höhepunkte bildete neben den vielen Schützenfestauftritten das Weihnachtskonzert mit allen musizierenden Vereinen unseres Ortes im vergangenen Dezember in unserer Pfarrkirche sowie der große Festzug zum Westfälischen Schützentag in Olpe.
Auch die Nachwuchsausbildung genießt nach wie vor einen hohen Stellenwert: Insgesamt konnten wir 16 Flötistinnen und Flötisten zu Beginn der Saison in unsere Stammbesetzung übernehmen.

Für das kommende Jahr ist u.a. bereits die Teilnahme an sieben Schützenfesten eingeplant.