Höhepunkt in der Mitgliederversammlung bildete die Ehrung von Heinz Gester für 40-jährige aktive Mitgliedschaft, die erstmals in der fast 50jährigen Vereinsgeschichte vergeben wurde. Zu diesem besonderen Anlaß verlieh ihm der Volksmusikerbund NRW die Landesurkunde mit goldener Ehrennadel. Vereinsintern wurde Heinz Gester mit einem Orden für die langjährige Treue und Verbundenheit ausgezeichnet. Heinz Heider, Kreisfachleiter für das Spielmannswesen, lobte Gester als „Paradebeispiel, das wir versuchen, in den Vereinen umzusetzen“. Von den Ottfinger Spielleuten erhielt Heinz Gester und seine Gattin Luzie als Dankeschön einen Reisegutschein überreicht. Seit 1960 ist Heinz Gester aktiver Sopran-Flötist und versah außerdem 18 Jahre das Amt des Vorsitzenden. Bereits 1993 wurde er für dieses Engagement zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Für 10jährige Mitgliedschaft erhielten die Schlagwerker Andreas und Stefan Fischer, Tobias Halbe und Frank Schmidt als Dank und Anerkennung die bronzene Ehrennadel des Volksmusikerbundes NRW und einen Vereinsorden.

Zum neuen Vorsitzenden des Tambourcorps wurde einstimmig Thomas Eich gewählt. Ansgar Eichert, der diese Funktion neben seiner Tätigkeit als musikalischer Leiter in den beiden vergangenen Jahren zusätzlich übernommen hatte, bekleidet nun wieder die Position des ersten Beisitzers. In ihren Ämtern bestätigt wurden Schriftführer Gregor Dubratz, dritter Beisitzer Helmut Fischer sowie Jugendsprecherin Silvia Sondermann.

Im nächsten Jahr steht u. a. die Mitgestaltung von sieben Schützenfesten sowie eine Vereinsfahrt nach Berlin auf dem Programm.